Das Künstlerforum Bonn

Along with the Bonner Kunstverein and the Society for Art and Design, the Künstlerforum, which was founded in 1987, is also a part of the art square on the Hochstadenring. It's not only Bonn artists who present their work but international artists also present paintings, sculptures and other projects. If you want an insight into the contemporary art scene then you shouldn't miss out on a visit to the Künstlerforum. (wcities.com)

Seit seiner Eröffnung in den 80er Jahren hat sich das Künstlerforum Bonn zu einem Ausstellungsort zeitgenössischer Kunst entwickelt, der regionalen und internationalen Austausch fördert.
12 Ausstellungen im Jahr, kostenlose Sonntagsführungen, Rahmenveranstaltungen und Workshops bieten Raum für vielfältige Projekte:  von der Vergabe der August-Macke-Medaille der Stadt Bonn über die jährliche KinderKunstKinder-Ausstellung, Präsentationen von Künstlergruppen bis hin zu internationalen Kooperationen.


Das Künstlerforum liegt in einem Gebäudekomplex mit dem Bonner Kunstverein und der Gesellschaft für Kunst und Gestaltung - in der Nachbarschaft des August-Macke Hauses. Die großzügigen Räume (600 qm bis zu 6 m hoch) eignen sich insbesondere für großformatige Werke, Installationen, Skulpturen. In einem separaten Raum können Film- und Videobeiträge gezeigt werden (Raumplan). Ein Tagungsraum mit Internetzugang steht für Seminare und Workshops zur Verfügung. 

Nachrichten

26.10.2017 14:57 von Künstlerforum

Ausschreibung haus der fehler

Ausschreibung zu der Ausstellung haus der fehler 4.2. – 25.2.2018 im Künstlerforum Bonn

Das Künstlerforum Bonn will im Februar 2018 die Ausstellung „haus der fehler“ zu Fehlern und deren Verwandtschaften ausrichten, zu kleinen und großen, inspirierenden oder verunsichernden Störenfrieden, deren Potential in Kettenreaktionen zu Katastrophen führen kann.

 Ein Fehler tritt auf…Ein Faux pas im Verhalten, ein Stolpern, ein Versprecher lenken wie eine absichtliche Irritation in der Kunst die Aufmerksamkeit auf tieferliegende Ungereimtheiten. Irren, Fehler machen, Scheitern stehen kreativen Prozessen nahe. Manchmal macht man alles falsch und tut am Ende das Richtige - oder doch andersherum? Um einen Fehler, lehrreich wie unverzeihlich, zu benennen, muss eine Vorstellung von dessen Gegenteil, vom Richtigen, womöglich Perfekten, existieren oder entstehen, was eine Frage der Perspektive, manchmal auch von Macht sein kann.

 Was entsteht, wenn Kunst und Fehler eine Verbindung eingehen?

Die Ausstellung baut sich aus der Auswahl der vorgeschlagenen Arbeiten auf. Alle Medien und Ausdrucksformen zeitgenössischer Kunst sind zugelassen. Künstlerinnen und Künstler, die nicht an einer anderen Ausstellung im Künstlerforum in 2018 beteiligt sind können sich bewerben, wobei der Schwerpunkt auf unserer Region und dem Rheinland liegt.

Einsendeschluss: 13. Dezember 2017

Da das Künstlerforum Bonn von einem gemeinnützigen Verein Kunstschaffender getragen wird, können wir zwar für gute Rahmenbedingungen wie die Räumlichkeiten, Technik, Aufsichten und eine umfangreiche Pressearbeit sorgen, jedoch sind für die Anlieferung und den Aufbau der Arbeiten die ausgewählten Teilnehmer selbst verantwortlich.

Bewerbungsunterlagen:

Künstlerinnen und Künstler können sich mit bereits vorhandenen Werken bewerben, wie auch mit geplanten. Beides muss ausreichend dokumentiert sein mit Fotos (3-5), Skizzen und Angaben über Material, Technik und Größe. Bitte keine Originale einreichen! Wir benötigen ein schriftliches Konzept, Biografie und Ausstellungs-nachweise in Papierform. Ergänzung dazu kann digitales Bildmaterial und der Verweis auf eine Homepage sein.

An: Künstlerforum Bonn, haus der fehler, Hochstadenring 22-24, 53119 Bonn.

>>> Einsendeschluss: 13. Dezember 2017 (Jurierung vor Weihnachten)
Die Unterlagen können auch während der Öffnungszeiten an der Pforte abgegeben werden.

Fragen richten Sie bitte per Mail an info@kuenstlerforum-bonn.de oder Susanne Grube 0157/81270390, Kuratorin der Ausstellung.

 Was uns die Arbeit erleichtert:

Eine „frühzeitige“ Abgabe der Unterlagen; ein Anschreiben mit Angabe von Telefon und E-Mail; beschriftete Fotos und Datenträger; ein ausreichend frankierter Rückumschlag

Weiterlesen …

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.