Der Trägerverein

Der „Trägerverein für das Künstlerforum Bonn, Hochstadenring, und das Kurfürstliche Gärtnerhaus e.V.“ leitet seit 2005 Künstlerforum und Gärtnerhaus und ist verantwortlich für die Verwaltung und die Finanzen der beiden Ausstellungshäuser

Aktuell sind im Vorstand des Vereins:
Alex Studthoff (Vorsitzender)
Edith Sauerborn (stellvertretende Vorsitzende)
Sabine Schiel (Schatzmeisterin)
Susanne Grube (Beisitzerin)
Horst Becker (Beisitzer)

Organe des Trägervereins sind die Mitgliederversammlung, der Vorstand und das Planungskuratorium.

Das Planungskuratorium

Das Planungskuratorium ist der künstlerische Beirat aus Vertretern von Künstlergruppen, BBK, Alanus Hochschule und Kuratoren.
Es juriert die Ausstellungen im Künstlerforum und im Kurfürstlichen Gärtnerhaus.
Die Künstlergruppen entsenden – abhängig von ihrer Größe – maximal zwei Delegierte ins Planungskuratorium.
Feste Mitglieder des Gremiums sind ferner die Leiter/innen des Künstlerforums und des Kurfürstlichen Gärtnerhauses, die/der Vorsitzende des Fördervereins für das Künstlerforum sowie die Vorstandsmitglieder des Trägervereins.
Das Planungskuratorium tagt in der Regel alle sechs Wochen im Künstlerforum.
Derzeit sind im Planungskuratorium vertreten:
Alanus Hochschule
Art7
BBK Bonn, Rhein-Sieg
coneXus
GEDOK Bonn
Jetzt
Klärwerk III
gruppe konkret
Künstlergruppe Bonn
künstlergruppe momentum
kunstgruppe plan B
Kunstwerk-KHB e.V.
Rhein und artig
Semikolon
Seven
Tathergang
z&z



Nachrichten

26.10.2017 14:57 von Künstlerforum

Ausschreibung haus der fehler

Ausschreibung zu der Ausstellung haus der fehler 4.2. – 25.2.2018 im Künstlerforum Bonn

Das Künstlerforum Bonn will im Februar 2018 die Ausstellung „haus der fehler“ zu Fehlern und deren Verwandtschaften ausrichten, zu kleinen und großen, inspirierenden oder verunsichernden Störenfrieden, deren Potential in Kettenreaktionen zu Katastrophen führen kann.

 Ein Fehler tritt auf…Ein Faux pas im Verhalten, ein Stolpern, ein Versprecher lenken wie eine absichtliche Irritation in der Kunst die Aufmerksamkeit auf tieferliegende Ungereimtheiten. Irren, Fehler machen, Scheitern stehen kreativen Prozessen nahe. Manchmal macht man alles falsch und tut am Ende das Richtige - oder doch andersherum? Um einen Fehler, lehrreich wie unverzeihlich, zu benennen, muss eine Vorstellung von dessen Gegenteil, vom Richtigen, womöglich Perfekten, existieren oder entstehen, was eine Frage der Perspektive, manchmal auch von Macht sein kann.

 Was entsteht, wenn Kunst und Fehler eine Verbindung eingehen?

Die Ausstellung baut sich aus der Auswahl der vorgeschlagenen Arbeiten auf. Alle Medien und Ausdrucksformen zeitgenössischer Kunst sind zugelassen. Künstlerinnen und Künstler, die nicht an einer anderen Ausstellung im Künstlerforum in 2018 beteiligt sind können sich bewerben, wobei der Schwerpunkt auf unserer Region und dem Rheinland liegt.

Einsendeschluss: 13. Dezember 2017

Da das Künstlerforum Bonn von einem gemeinnützigen Verein Kunstschaffender getragen wird, können wir zwar für gute Rahmenbedingungen wie die Räumlichkeiten, Technik, Aufsichten und eine umfangreiche Pressearbeit sorgen, jedoch sind für die Anlieferung und den Aufbau der Arbeiten die ausgewählten Teilnehmer selbst verantwortlich.

Bewerbungsunterlagen:

Künstlerinnen und Künstler können sich mit bereits vorhandenen Werken bewerben, wie auch mit geplanten. Beides muss ausreichend dokumentiert sein mit Fotos (3-5), Skizzen und Angaben über Material, Technik und Größe. Bitte keine Originale einreichen! Wir benötigen ein schriftliches Konzept, Biografie und Ausstellungs-nachweise in Papierform. Ergänzung dazu kann digitales Bildmaterial und der Verweis auf eine Homepage sein.

An: Künstlerforum Bonn, haus der fehler, Hochstadenring 22-24, 53119 Bonn.

>>> Einsendeschluss: 13. Dezember 2017 (Jurierung vor Weihnachten)
Die Unterlagen können auch während der Öffnungszeiten an der Pforte abgegeben werden.

Fragen richten Sie bitte per Mail an info@kuenstlerforum-bonn.de oder Susanne Grube 0157/81270390, Kuratorin der Ausstellung.

 Was uns die Arbeit erleichtert:

Eine „frühzeitige“ Abgabe der Unterlagen; ein Anschreiben mit Angabe von Telefon und E-Mail; beschriftete Fotos und Datenträger; ein ausreichend frankierter Rückumschlag

Weiterlesen …

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.