Konzert: Oren Ambarchi und Georges Paul

06.06.2018 (20:00)

Unter dem Titel "Comment Dire", entliehen von Samuel Becketts letztem Gedicht, findet in Bonn seit Juli 2015 eine Konzertreihe experimenteller Musik statt. Zu Gast ist dieses mal der australische Multiinstrumentalist und Komponist Oren Ambarchi.

Seine Arbeit konzentriert sich hauptsächlich auf die Gitarre, wo er „das Instrument in eine Zone fremder Abstraktion umleitet, in der es nicht mehr offen erkennbar ist. Stattdessen wird es zum Laboratorium für erweiterte Klangerkundungen.“ (The Wire, GB)

Georges Paul (né Timpanidis) wurde 1982 in Thessaloniki geboren und begann seine musikalische Ausbildung parallel zum Philosophie- und Theologiestudium in Griechenland, Frankreich und Deutschland. Er studierte klassischen Kontrabass am Contemporary Conservatory in Thessaloniki, ferner verschiedene Blasinstrumente, insbesondere Saxophon. Er ist Initiator und Mitbegründer der In Situ Art Society, Kurator der Dissonant Series, wie auch der parallel stattfindenden Konzertreihe Comment Dire.

Eintritt: € 15 (€ 9 ermäßigt), für Mitglieder der In Situ Art Society: € 10 (€ 6 ermäßigt)
Kartenreservierung: tickets@in-situ-art-society.de, Tel.: 0174-1839210

Zurück

Nachrichten

27.05.2021 10:34 von Künstlerforum

ECHT JETZT? Unbedingt!

Das Künstlerforum hat geöffnet und zeigt eine sehenswerte Ausstellung von 23 Maler*innen - ehemaligen Student*innen der Klasse für Gegenständliche Malerei von Professor Andreas Orosz an der Alanus Hochschule sowie Absolvent*innen diesen Jahres. Der Titel schneidet nicht nur Fragen nach Original und Realität an, sondern spielt auch auf die Unsicherheit während der Vorbereitungen an. Niemand wusste, ob das Künstlerforum Bonn öffnen könnte. Das Spektrum reicht stilistisch von expressiven Tendenzen bis zu extrem klar und detailliert ausgearbeiteten Stillleben und Porträts sowie vom Fotorealismus und dem Einfluss der „Neuen Medien“ geprägten Malereien. Eines liefert diese Ausstellung ganz sicher: Originale. Ein Besuch lohnt sich. Möglich ist das nach telefonischer Anmeldung zu den Öffnungszeiten unter 0228 9695309 oder per Mail an info@kuenstlerforum-bonn.de. Ein negativer Corona-Test ist nicht mehr nötig. Aber natürlich gelten die Abstandregeln und Maskenpflicht in den Ausstellungsräumen bei begrenzter Anzahl von Besucher*innen.

Weiterlesen …