Konzert: Oren Ambarchi und Georges Paul

06.06.2018 (20:00)

Unter dem Titel "Comment Dire", entliehen von Samuel Becketts letztem Gedicht, findet in Bonn seit Juli 2015 eine Konzertreihe experimenteller Musik statt. Zu Gast ist dieses mal der australische Multiinstrumentalist und Komponist Oren Ambarchi.

Seine Arbeit konzentriert sich hauptsächlich auf die Gitarre, wo er „das Instrument in eine Zone fremder Abstraktion umleitet, in der es nicht mehr offen erkennbar ist. Stattdessen wird es zum Laboratorium für erweiterte Klangerkundungen.“ (The Wire, GB)

Georges Paul (né Timpanidis) wurde 1982 in Thessaloniki geboren und begann seine musikalische Ausbildung parallel zum Philosophie- und Theologiestudium in Griechenland, Frankreich und Deutschland. Er studierte klassischen Kontrabass am Contemporary Conservatory in Thessaloniki, ferner verschiedene Blasinstrumente, insbesondere Saxophon. Er ist Initiator und Mitbegründer der In Situ Art Society, Kurator der Dissonant Series, wie auch der parallel stattfindenden Konzertreihe Comment Dire.

Eintritt: € 15 (€ 9 ermäßigt), für Mitglieder der In Situ Art Society: € 10 (€ 6 ermäßigt)
Kartenreservierung: tickets@in-situ-art-society.de, Tel.: 0174-1839210

Zurück

Nachrichten

25.06.2020 15:18 von Künstlerforum

Programminfos

RAUM IST PARTITUR und TANGENTIALE ab 26.9.2020

Das zweiteilige Projekt, die zeitgenössische Hommage an Ludwig van Beethoven, zu BTHVN 2020 "Die Kunst? Was ich ohne sie wäre?" mit RAUM IST PARTITUR und TANGENTIALE beginnt Mitte September und erstreckt sich vom Künstlerforum über neun weitere Orte bis zum Jahresende.

Weiterlesen …

Newsletter

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren Newsletter zu abonnieren.